* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* mehr
     Videos
     Lieder

* Freunde
    destyns-girl
   
    dg-wursti

    - mehr Freunde

* Links
     Die Freigänger
     Wichtig
     Andys Blog
     Pauls Blog
     Karls Blog
     BSA Webcam
     Shisharunde






Huskies

Sooo

Es passiert leider garnicht was ich schreiben könnte ich glaube ich konzentrier mich absofort einfach etwas mehr darauf hier interresante dinge zu Posten.

Naja auf jedenfall wollte ich mal vom Huskiesspiel berichten.

Ich stell hier einfach mal den spiel bericht der Lausitzer Füchse rein



Lausitzer Füchse - Kassel Huskies 1:5(0:3;0:1;1:1)
Den Grundstein für den Sieg gegen das junge Füchse-Team legten die Gäste bereits im ersten Drittel. In diesen Anfangsminuten wurden die Stärken der Huskies und die schwere Aufgabe der Lausitzer in der kommenden Saison sichtbar.
In der Pressekonferenz charakterisierte Gäste-Trainer Stephane Richer das heutige Spiel seiner Mannschaft als das Beste in der Vorbereitungszeit. Füchse-Trainer Fred Caroll war besonders mit dem Einsatz seines Teams zufrieden. "Wir haben viele Fehler, besonders in der Defensive, gemacht, aber daraus kann man nur lernen. Im nächsten Spiel machen wir andere Fehler. Das junge Team braucht noch Zeit." Ein schnelles Tor nach bereits 30 Sekunden durch Shawn McNeil begünstigte den Spielfluss der Gäste. Aus einer sicheren Abwehr fuhren sie einen Angriff nach dem Anderen auf das von Nolan McDonald gehütete Gastgebertor. Doch die weiteren Tore fielen erst in Überzahl der Huskies. In der 8.Spielminute nutzte Manuel Klinge einen Rebound und umspielte allein gelassen den Füchse-Keeper. Den Drittelstand von 0:3 stellte in der 19.Spielminute Sven Gerbig mit einem abgefälschten Blueliner her.
Im Mitteldrittel steigerten sich die Füchse. Sie zeigten sich wesentlich besser auf den Gegner eingestellt. Machten die Räume enger, konnten sich aber weiterhin nur selten durch Angriffe entlasten. Erst in der 38.Spielminute erhöhten die immer noch überlegenen Huskies durch Manuel Klinge auf 4:0.
Der letzte Spielabschnitt wurde durch zwei Faktoren bestimmt. Zum Einen konnten die Lausitzer wenigstens zeitweilig Gleichwertigkeit erzielen, zum Anderen sorgte eine Flut von Strafen gegen die Gastgeber für eine Menge Zündstoff, bei Fans und Spielern. Herr Dahle erwies sich bei der Strafenverteilung nicht als Heimschiedsrichter. Um so erstaunlicher war die Tatsache, dass es den Füchsen in eigener Unterzahl gelang den Ehrentreffer durch Robert Bartlick(42.) zu erzielen. In den letzten 10 Minuten spielten die Füchse fast nur noch in Unterzahl. Die Gäste taten sich immer schwerer. Nur Shawn McNeil traf bei 5-3-Überzahl der Huskies zum Endstand.

Beeindruckend war die Begrüßung des ehemaligen Weißwasseraner Keepers Sebastian Elwing, jetzt bei den Kassel Huskies unter Vertrag, durch den Füchse-Fanclub "Blue Sons". Ein 30 m langes Spruchband und eine Choreographie zu Beginn des Spiels ließ eine große "25" und eine Zeichnung mit der Aufschrift "Sebastian Elwing" über zwei Blöcke erscheinen. Sebastian bedankte und verabschiedete sich nach dem Spiel mit einer kleinen Ehrenrunde von den Fans.

Statistik:

Zuschauer: 1506
Referee: Heiko Dahle(Berlin)

Tore:
0:1 0:30 McNeil (Harney/Klinge)
0:2 7:43 Klinge (Lehoux/McNeil) 4-5
(im Protokoll steht die Nummer 87 als Torschütze, eine solche Nummer ist in der Aufstellung nicht verzeichnet!)
0:3 18:58 Gerbig (Burym/Hynes) 4-5
0:4 37:48 Klinge (McNeil/Boisvert)
1:4 41:57 Bartlick (Götz/Janos) 4-5
1:5 52:14 McNeil (Pellegrims/-) 3-5

Strafen:
Füchse: 26
Huskies: 12


Na sieht das nicht gut aus, leider gibts auch ne schlechte Nachricht. Rayen Kraft musste während des ersten Drittels vom Eis und stand später nur noch in Zivilkleidung neben dem Feld.

Nach wirklich langer suche konnte ich herrausfinden das er wohl nur eine Gehirnerschütterung hat, und der Check der ihn verletzt war auch ein ganz saubere... halt unglücklich erwischt.

Aber da durch ging meine Prognose nicht auf ich hatte auf 3:2 gesetzt.
1 Kraft ( Hynes)
2 Valenti (Lehoux)
3 Weiß ich nicht mehr (Pellegrim)
Ja ich hab immer nur einen Assist genommen 2 wäre echt zu schwer.

Naja hoffen wir das Kraft bald wieder da ist.
Weiter Infos findet ihr unten bei den Links auf Andys Blog.
Da helf ich ihm auch immer mit HTML infos und beliefer ihn mit Infos wenn er sie nicht eh schon hat z.B. das mit Kraft... naja muss erst mal Zeitung lesen vieleicht steht da genaueres drin, ich editier das dann rein.
2.9.06 10:42


Schönes Spiel

Ja ich udn Andy waren gestern bei unserem Ersten huskies spiel und wir hatten Glück denn erstens konnte seine Schwester uns nach Kassel mit nehmen (7.50€) gespart und die Karten haben auch nur 3,75€ gekostet und zurück hat uns jemand sein hessen Tickes für 5 € verkauft wieder 2,50€ für mich udn 7,50€ für Andy

Naja wir kamen eignetlich zu spät direkt um 18Uhr aber die Dresdner hatten sich verspätet, da sie im Stau steckten das spiel fing dann eine Stunde später an. Doch war zu der Zeit schon ein solch starker nebel das man nicht an die andere seite das Sspielfeldes sehen konnte, Aber durch das Aufwärmen undd ei Eismaschiene gings dann aber dann als es losging war alles wieder da. Aber da das spiel sehr eine Seitig war, hin der Nebel nur bei uns und der war echt dicht und da wo bewegung war und zwar vor dem Tor der Dresdner war alles Frei und gut sichtbar so das Andy und ich richtig schön sehen konnten mit was für einer >Wucht unser Klinge das 1:0 reingehauen hat ( Einschuss rebound spitzerwinkel gegen schoner auf die andere Seite und von klinge mit ordentlich tempo ins Freie Netz.)

So hier der Spiel bericht

Kassel. Es herrschte Stau auf der Autobahn. Es herrschte Bodennebel in der Eishalle. Doch in einem Testspiel voller Hindernisse beherrschten die Kassel Huskies auch ihren Gegner. Gegen die Dresdner Eislöwen, Playoff-Halbfinalist der Vorsaison, feierten die Gastgeber einen 7:4 (4:1, 2:1, 1:2)-Erfolg. Zwei Wochen vor dem Saisonstart in der 2. Eishockey-Bundesliga scheinen die Kassel Huskies, die bereits am Freitag ein souveränes 5:1 im Pokal bei den Lausitzer Füchsen herausgespielt hatten, bestens vorbereitet.

"Ihr seid zu spät", höhnten die Fans der Huskies, als es endlich losging. Eine Stunde verspätet hatte Schiedsrichter Rademaker zum ersten Bully gebeten, weil der Dresdener Bus auf der Autobahn stecken geblieben war. Die lange Fahrt schien müde gemacht zu haben. Die Huskies jedenfalls dominierten von Beginn an. Und sie machten da weiter, wo sie in Weißwasser aufgehört hatten. Das "beste Spiel der Vorbereitung" hatte Trainer Stephane Richer am Freitag gesehen, vor allem das Überzahlspiel gelobt. Sein Team unterstrich diese Worte bereits in der vierten Minute: Die erste Strafe gegen Dresden bedeutete auch den ersten Treffer für die Huskies. Manuel Klinge schob den Puck im zweiten Versuch am kurzen Pfosten über die Linie.

Damit war die Richtung vorgegeben. Auch ohne Ryan Kraft, der wegen einer leichten Gehirnerschütterung geschont wurde, erspielten sich die Gastgeber Chance um Chance. Vor allem Klinge, Boisvert und McNeil waren kaum zu stoppen. Manuel Klinge erhöhte mit zwei Toren - das zweite erzielt per Penalty zum 4:0 - seine Trefferquote am Wochenende auf vier. Shawn McNeil stand ihm nicht nach: Ebenfalls zwei Treffer gegen Dresden, ebenfalls vier in zwei Tagen. Und Hugo Boisvert überzeugte als Vorbereiter mit gutem Auge.

Einen Schönheitsfehler gab es trotz des Sieges allerdings auch: Im Mitteldrittel sowie zu Beginn des Schlussdurchgangs leistete sich die Mannschaft echte Durchhänger. Da herrschte vor allem in der Abwehrarbeit leichte Lethargie, wurde den Gästen das Toreschießen zu leicht gemacht. Auch der diesmal im Tor stehende Sebastian Elwing sah bei den Treffern von Menge (zum 1:4) und Watenberg (3:6) nicht gut aus. Im Mitteldrittel musste Trainer Richer sogar zu einer Auszeit greifen, um sein Team zu wecken. Das gelang, auch weil McNeil kurze Zeit später in Unterzahl das 5:2 (32.) erzielte. In dieser Phase behielten die Huskies auch im immer wieder aufkommenden Nebel den Durchblick, erhöhten durch Kohmann entscheidend auf 6:2.

Mit seinem zweiten Treffer stellte der Stürmer später den Endstand her. Und natürlich war es am Ende ein verdienter Sieg. Denn die Gäste hatten ja noch Glück, weil Boisvert, Klinge und Harney mit ihren Schüssen Pfosten oder Latte trafen. Die starke Offensivleistung war es deshalb auch, die beim letzten Heimspieltest Mut machte: Die Saison kann für die Huskies beginnen.

[Quelle: www.HNA.de]


Demnächst schreib ich die berichte selbst weil das 2 und Drittel drtitel ziemlich durcheinander sind.

Kommentare dazu wird entweder nacvhträglich geben ( ich muss jetzt noch isn Bad und dann in die Schule)
Oder auf Andys Blog.
4.9.06 07:19


Endlich 16

Sooo... jetzt bin ich auch endlich 16 und deswegen dachte ich mir schreib ich euch allen mal wieder einen neuen Blog eintrag.

Also bin gestern dann auch mal 16 Geworden und es war eigentlich recht lustig. Erst mal aufgewacht und gedachtz... ,, uhhh hab ich gut geschlafen'' dann steh ich gerade auf und da kommt der Schock... ,, scheiße... ich hab ja Geb... ach auch egal...'' Also angezogen und alles mögliche gemacht. Bis dann meine Mutter kam und mich umarmen musste... worauf ich echt nicht konnte... denn in letzter zeit steht sie erst so um 8 uhr auf so das ich den morgen über eigentlich allein bin wenn nicht gerade Wiebke auch zur Schule muss. Naja... Hab den geschenke bekommen... Die waren jetzt nicht so der bringer genau das was ich zum Geb. hasse... was ist daran so schwer zu verstehen ,,Mudda... ich will nichts zum anziehen hab genug'' Aber nein ich bekomme hn Poloshirt ( ich hasse Polo shirts) ne Hose... die geht so aber etwas eng aber ich konnt sie schließlich ja auch net anprobieren. Und ähm hn Puli... der jetzt auch net so das ware ist... da hätt meine Mutter echt mal lieber mir 100€ geben sollen ( was das zeug plus die neueTasche die mir auch net so gefällt gekostet hat) und dann hätte ich mir in 2 mionaten nen Bass leisten können... aber naja... Weihnachten red ich dann vorher mit meinen Eltern und wenn mein vater nicht gerade in bosnien wäre hätte der auch malw as ausgesucht ( was er ja auch hat ) und er hätte der Mudda gesagt ,, Mudda... Mudda sag ich dir... das will der net'' Ja so stell ich mir das vor. Mal sehenw as ich von meinem bruder bekomme der hat das vor 6 Tagen aus Schottland abgesendet müsste eigentlich balde mal da sein

Und mein vater kommt in 2 Wochen wieder mal sheen was der mir aus Bosnien mit bringt. Er meitne er selbst hätte es schon in benuzung also wirds bestimmt entweder was arsch geiles sein ( vieleicht sogar wa für'n PC aber ehere unwahrscheinlich) oder was ich mir von ihm gewünscht habe ne gute Stoff Tasche damit ich mal was bequemeres zum Dinge tragen habe ^^

Naja in Der Schule habens die meisten verpeilt gehabt bis dann Nico meinte wie es denn sei so mit 16 und aller so wie du hast gebu? Ach ja stimmt ja...

Dann erst mal allen das Patschehändchen gegeben.

Und hn Paar haben mich auch ummarmt auch wleche aus den Klassen unter und übver mir ( Besonders lieb haben das Maren Lisi Brübie und Anna gemacht [Anna aht Platz eins der umarmungen gemacht]) und die geschenke von Maren und Anna sind auch cool. Ne Karte für einb Konzert die sie aber noch net bestellt haben was sehr gut ist weil ich nicht weiß ob ich da bin ) und von Maren bekomme ich noch was... es ist von IKEA und heißt Monika und ich darf nicht gucken was es ist.

Naja Dannach gings mit ein paar zu mir weil wir was beim Wok holen wollten und mein haus aufm Weg liegt. da viel mir auch auf das ich meinen Fahrad schlüssel verloren ahbe... muss mal mit ner Säge zur Schule und das frei machen) Und ich hab au8ch ne Flasche Saure Kirsche von Andy nico und Paul bekommen und hannes will mir noch becherovka schenken (jaaaaaaaaaaaaaa)

Beim Wok erst mal total abgelacht kp was so lustig war. Und dann bei mir gegessen. Kurz gelabert und ab zu süort. Da Speerwerfen gemacht... I)ch leg mich erst mal aufs Maul... beim Speerwerfen... Naja lag wohl an den Schuehen dann Barfuß hab ich dann recht gut geworfen so 17 m aber ich komme viel weiter... wir haben nur alle zu wneig übung gehabt... ich hab vor 2 Jahren 26 m geworfen... egal...

Nunja dann heim und das gemacht was man so macht... bis wir nach 30 min dann mit meine Sis Ronja Andy und Fabio zum Bowling sind...das war auch sehr spaßhaft ^^ Und heute geh ich das erste mal in den Schuppen ( Disco) und da bekomme ich wohl alles ausgegeben weil mir alle was schenken wollen ( in vorm von getränken)
22.9.06 18:44


Diebische Machenschaften

Jaja... Jan der Fahraddieb.

Also ich erzähl mal so...
ich war am Donnerstag wie immer mit dem Fahrad in der Schule, als wir nach der 5. zu mir laufen wollten um was zu essen ( beim Wok) is mir aufgefallen das mein schlüssel weg ist... Also stand mein Fahrad bis heute an der Schule.
Deswegen bin ich vorhin mit Inliner schnell die 2km zur Schule und hatte in meiner Tache ne Metal- und eine Steinsäge und nen Kantenschneider.
Und so hab ich dann angefangen 15 mind arum zusägen und zu schneiden, während 10 m weiter auf dem Sportplatz ne jugendmanschaft Fussball gespielt aht die Sporties Training hatten und noch ne andere Gruppe der Internatler da rumgetänzelt ist, aber niemand hat mich bemerkt.
So sicher ist Deutschland also... man kann am Hellichtemtage ein Fahrad klauen.
Am ende kam dan die Franzi vorbei udn hat die lätzten drähte durch gesägt, während ich auf das hanze Spannung gebracht habe.
Dann bin ich mit den Inlinern aufs Fahrad und ich udn Franzi ( war auch mit dem Fahrad da) sind heim gefahren... ja und jetzt sitze ich hier und langweile mich... amch nachher vieleicht HAs... mal sehen...
25.9.06 18:41





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung